Harthouse


Cover front


Cover backside

Artist: Yokota
Title: Cat, Mouse and Me
Format: 2x12"
Released: 1996
Cat.ID: HHLP 022 (4-024258-002216)
Produced by: Susumu Yokota
Released by Harthouse/Eye Q. Published by  Moonquake Music, adm. by BMG/UFA. Made in Germany by Warner Music Manufacturing Europe.
Harthouse

Eye Q
 
Tracklist Vinyl
# Trackname Playtime

a1 Neutral 05:10  
a2 Field 05:50  
a3 River Side 05:20  
b1 Wait for a Day 05:00  
b2 One Way 05:00  
b3 Lemon and Ginger 05:20  
c1 Ceramic Flower 05:40  
c2 Cat, Mouse and Me 05:00  
c3 From 06:30  
d1 Middle Finger 05:20  
d2 Few 04:20  
d3 In the Sky 05:40  

Backside says:
Recording studio: "Yamato So".
Recording period: "September 1995 - April 1996".
Equipments: Akai S1000, Casio CZ101, Oberheim M1000, EZ Vision (Sequencer), Sony R7, D7, Boss SE50 (Effectors), Mackie CR1604 (Mixer).
Photos by: Hatsue.
Thanks to: Ayako, Makoto, Toby, Thomas, Hatsue, Lavie, Key Energy, Oddessey, Eden in the Sky, White Room, Zero, Ambient Wab, Open, Connected and my family.


Artwork by Dare Art / G. Daeretzis.
 
Frontpage Dezember 1996:
Susumu Yokota - Cat, Mouse And Me (Harthouse)
Nicht nur daß sie bezaubernd aussieht, nein, die CD dessen Name an Putzigkeit diesen Monat nicht mehr zu überbieten sein wird, ist auch noch genau so wie sie daher kommt. Blumig, nett, angenehm, schmeichelnd, und sie sagt einem noch guten Morgen gleich zu Beginn. Es ist nichts Neues in den Weiten zwischen Triphop und Ambienttechno platz zu finden, sich dort dieses oder jenes Genre in Anspielungen noch einzuverleiben, aber trotz allem machen das wenige so überzeugend und mit soviel Charme wie Susumu Yokota. Ob es an den stellenweise eingeworfenen Schnippsern Melodie liegt, die durch die Tracks tapsen wie Katzen die auch noch so klein sind daß man sie zwischen zwei Handflächen verstecken kann, oder an dem japanischen in uns allen, daß einen, hat man einmal an die Zukunft geglaubt nicht mehr verläßt, und ab und an eben sein Schälchen Milch fordert. Wir wissen es nicht, nur, daß man vollkommen berechtigt beim Hören der Stücke von "Cat, Mouse And Me" die Augen zusammenkneift und in die Welt sieht, als wäre gerade einer dieser unglaublichen Sonnenstrahlen ins Zimmer gefallen, die alles ins rechte Licht setzen. Fragen darüber ob die Kontinuität von Katze, Maus und Susumu Yokota eine statische oder virtuelle ist, klären wir dann später im Interview. Bis dahin immer schön Cartoon Network schauen. (Wertung: Sehr gut ; BLEED)